21. Dezember 2019

Kreativbox Dezember

Hallo Ihr Lieben,
 
nachdem unsere wunderschöne Aktion
 'Weihnachten für Dich'
nun beendet ist und wir alle so wunderbare Geschichten, Projekte und Fotos sehen durften,
ist es bei mir wieder einmal Zeit für die Zusammenfassung der Basteleien aus
der Kreativbox Dezember.
 
 
Habt Ihr alles beisammen für das Fest ?
Die ein oder andere Kleinigkeit fehlt sicher noch,
aber wenn Ihr Zeit zum
gemütlichen Online-Shopping habt,
dann schaut doch mal in
Alexandra Renkes Erlebniswelt rein.
 
Es gibt ein Hammer-Angebot,
nämlich
auf die Kategorien
Weihnachten und Goodbye.
Einfach sagenhaft.
 
 
Viel Spaß wünsche ich Euch
sowie einen
schönen 4. Advent
 
Viele Grüße
Christiane
 
 
 
 
 

29. November 2019

Weihnachten für Dich


Weihnachten für Dich.
So heißt Alexandra Renkes diesjährige Weihnachtsaktion.
Selbstverständlich geht es darum, jemanden zu beschenken, jemandem eine Freude zu machen, jemandem Danke zu sagen. 
Ein 'Danke, dass es Dich gibt' an einen Herzensmenschen,
der Dein Jahr 2019 besonders gemacht hat.

Alexandra hat ein Weihnachtsteam zusammengestellt
aus tollen, kreativen Köpfen.
Seit dem 08. November habt Ihr auf Instagram schon viele Sneaks
 auf die jeweiligen Projekte sehen können.
 Und heute ist endlich der Tag des großen BlogHops gekommen.
Wir zeigen die fertigen Projekte und erzählen Euch die Geschichten,
die uns bestimmt allen gefallen und die zu Herzen gehen werden.

Nun aber zum Wesentlichen.
Was habe ich vorbereitet und wer ist meine Person 2019 ?
Seid nicht enttäuscht, denn es ist nicht besonders spektakulär.
Aber vielleicht ist gerade das das Besondere,
denn es ist meine Mutter.

Nein keine Angst, jetzt kommt nicht die übliche Geschichte,
dass meine Mutter immer für uns Kinder da ist,
immer die Wäsche gewaschen usw.
Nein, nein.

Meine Mutti ist zwischenzeitlich 88 Jahre alt und
eine gesellige, unternehmungslustige, und modebewusste Frau.
Seit mein über alles geliebter Vater
(ja typische Vater-Tochter-Beziehung)
vor ein paar Jahren verstorben ist,
meistert sie ihr Leben nun weitgehend alleine.
Die Familie ist seither wieder näher zueinander gerückt.

Meine Mutti leidet leider unter extremer Arthrose
 und hat fortwährend Schmerzen.
Ihrer enormen Disziplin ist es zu verdanken,
dass sie nicht bereits im Rollstuhl sitzt.
Denn den hatte der Arzt bereits vor gut 1,5 Jahren verordnet.

Sie läuft ihren Schmerzen förmlich davon und ihr Unternehmungsgeist ist der Motor,
der sie antreibt, niemals aufzugeben.

Ganz klar, ich begleite sie im Alltag, zu Arztterminen,
zu Behandlungen, schmeiße ihren Papierkram, usw.
Was man eben so macht.

Aber den Löwenanteil, dass sie nach wie vor mobil ist und alleine in ihrer eigenen Wohnung leben kann, den leistet sie.

Und warum wurde 2019 für mich so besonders ?

Als ich noch ein kleines Mädchen war,
waren meine Eltern einmal mit mir in einem kleinen Zirkus.
Nach der Vorführung durften wir die Tiere
außerhalb des Zirkuszeltes auf dem Gelände besuchen.
Wir standen vor einem Elefantengehege und
mein Vater erklärte mir, dass Elefanten niemals vergessen,
wenn man ihnen Gutes tut.
Es hat mich derartig fasziniert, dass ein Tier,
noch dazu ein so großes, imstande sein sollte,
sich für immer an etwas zu erinnern.
Selbstverständlich bildete ich kleines Mädchen mir ein,
dass dieser Zirkuselefant für immer an mich denken würde.
Seither sind Elefanten meine Lieblingstiere und
ich trage seither den Wunsch in mir,
Elefanten in freier Wildbahn zu erleben.

Und was hat das jetzt mit meiner Mutter und
dem Jahr 2019 zu tun ?
Ganz einfach. Ich reise gerne, 
aber meine Mutter nach dem Tod meines Vaters alleine zu lassen,
einen längeren Urlaub zu machen,
gar auf einen anderen Kontinent zu reisen,
fällt mir schwer.

Aber in diesem Jahr war es endlich soweit.
Meine Mutter ist in einem altersentsprechend guten Zustand, hat die Trauer gemeistert und ist dank ihrer oben beschriebenen Eigenschaften weiterhin mobil und eigenständig.
 
Endlich also reiste ich zu meinen Elefanten.
Als ich am 05. September 2019, morgens um 07:30 Uhr in den Addo-Elephant-Park in Südafrika hineinfuhr, regnete es in Strömen und, na Ihr könnt es euch denken, ich glaubte nicht daran, an diesem Tag auch nur irgendein Tier zu sehen.


Doch weit gefehlt:
Kaum dass wir drei Meter gefahren waren,
kam uns eine große Elefantenherde entgegen gelaufen
und da war er, der Moment
der Rührung und der unendlichen Dankbarkeit.
 
Majestätisch und nahezu geräuschlos
schritten Elefant für Elefant zum Anfassen nah an uns vorbei.

So ein Glücksgefühl hat man wohl nur,
wenn ein Kindheitstraum in Erfüllung geht.
Selbstverständlich kann man heutzutage überall hinreisen und manch einer wird denken,
was schreibt sie da.
Eine Südafrikareise soll ein Kindheitstraum sein ?
Ja, ist es, weil das keine Selbstverständlichkeit sein sollte
und weil man es zu schätzen wissen muss,
dass es uns so gut geht.

Gleichzeitig soll mein Blogpost auch
ein Plädoyer für das menschliche Miteinander sein.
In der Familie zusammenzuhalten,
sich gegenseitig zu unterstützen
ist der Sinn unseres Lebens.
Vergesst unsere Senioren nicht,
vergesst Eure alt gewordenen Eltern/Großeltern nicht.
Schätzt, dass Ihr sie habt, steht ihnen bei,
wir haben alle von ihnen profitiert.

Doch bevor das hier jetzt zu
einem therapeutischen Roman ausartet,
schreibe ich noch schnell,
dass meine Mutter eine leidenschaftliche Brief- und Kartenschreiberin ist
und dass auch sie ihre Glückwunschkarten stets selber gemacht hat.
Die Arthrose lässt das aber nur noch bedingt zu.
Deshalb erhält sie zu Nikolaus einen Schwung Weihnachtskarten
und zu Weihnachten einen Schwung Glückwunschkarten
für das kommende Jahr.
Letztere vornehmlich im Blumendesign,
denn sie liebt Blumen über alles,  
hat eine große Fensterbank voller Blumen und
im Sommer blühen auf zwei Balkonen Blumen ohne Ende. 

Danke Mutti,
danke für Deine Disziplin,
danke für Deine Stärke,
danke für Deine Fröhlichkeit,
danke, dass du genau so bist, wie du bist.

Jetzt folgen ein paar Fotos
und ich bedanke mich bei euch, dass Ihr meiner Geschichte gelauscht habt. 

Dies ist die Nikolausschachtel
mit dem Schwung Weihnachtskarten darin:


 
Sesam öffne dich:
 

Hier eine Auswahl der Weihnachtskarten,
die sich darin befinden:

 
Und dies ist die Weihnachtsschachtel
mit den allgemeinen Glückwunschkarten:

 
Sesam öffne dich auch hier:
 
 
Und hier eine Auswahl der Glückwunschkarten,
die sich in dieser Box befinden:
 


Ich wünsche Euch und Euren Familien
eine besinnliche Adventszeit miteinander
und schicke Euch nun weiter zu: